Schule für chinesische Bewegungslehre
Schule für chinesische Bewegungslehre

Was ist Taijiquan ?

 

Taijiquan oder auch Tai Chi Chuan geschrieben beruht auf einem sorgfältig

ausgearbeiteten, Jahrtausende alten heilgymnastischen System, dem Qigong, das wesentlicher Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist.

Sie kann von allen Menschen, unabhängig von Alter und Gesundheitszustand, ausgeübt werden.

 

Taijiquan unterstützt bei der Bewältigung von Lebenssituationen ausgleichend, aufbauend und entspannend. So wird das persönliche Wohlbefinden und die Konzentration gefördert und Stress abgebaut.

 

Regelmäßig geübt, gibt das Taijiquan physiologische Anreize, die einen positiven Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System, das neuromuskuläre Zusammenspiel, die Ausgewogenheit der Muskulatur, Entspannung und Befreiung der Atemräume, Beweglichkeit und Stabilisierung der Gelenke sowie Belastung und

Versorgung von Gelenkknorpel und Bandscheiben haben.

 

Durch Taijiquan kann man lernen, seine Mitte wieder zu spüren, mit beiden Beinen fest auf der Erde zu stehen und sein Leben ins Gleichgewicht bringen.  

Taijiquan leistet präventiv einen gesellschaftlichen Beitrag zur Gesundheitsförderung und -pflege.

 

Schon einige Minuten Übung täglich entwickeln mit denlangsamen und fließenden Bewegungen die besonderenQualitäten des Taijiquan.

 

 

Die Peking-Form

Als Peking-Form bezeichnet man die 24 Folgen des Taijiquan, dieim Jahre 1956 vom Nationalsportkomitee der Volksrepublik Chinaaus den verschiedenen Tai-Chi-Formen zusammengestellt wurden.

Der sogenannte Yang-Stilbildet den Ursprung der Peking-Form.Durch die Erfassung der elementaren Techniken und ihren klarenStrukturen erfreut sich die Peking-Form gerade in der westlichenWelt großer Beliebtheit.   

 

Der Übende lernt verhältnismäßig wenige Figuren und kann sich so mehr auf die innere Arbeit konzentrieren. Trotzdem sind in der Peking-Form alle Grundbewegungen enthalten, die man zum Üben braucht.

 

 

Taiji-Qigong

Die 18 Bewegungen des Taiji-Qigong sind leicht erlernbar undweltweit bekannt. Sie wurden aus Übungen des Taijiquan undtypischen Qigong-Bewegungen zu gesundheitlichen Zweckenzusammengestellt. Sie dienen auch als vorbereitende Übungen fürdas Üben des Taijiquan.

 

 

Qigong (gesprochen: Chi-Gong) bedeutet eigentlich "Atemübung"und hat eine lange

Tradition in China. Es ist eine Art der traditionellen Übungsmethoden für die

Gesundheitspflege.Unter dem Begriff Qigong sammeln sich verschiedene Übungssysteme,

die eine gesundheitsfördernde und positive Wirkung auf Körper und Geist haben.

 

 

Neuer Kurs

Tai Chi Chuan (Taijiquan)

 

Inhalte: Grundlagen des Taiji; Taiji Qigong; Bilder aus der 

24er Peking-Form;

einfache Qigong Übungen.

 

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Unterricht immer Dienstags Abend von 17.30 Uhr bis ca. 18.45 Uhr

10 Unterrichtseinheiten.
Nächster Start am 05.06. 2018. Voranmeldung erwünscht.


Kostenbeitrag: € 95,-

Zahlbar zur ersten Unterrichtseinheit.

 

in den Räumen der

 

Kampfkunstakademie Langenfeld

Kronprinzstrasse 90a

40764 Langenfeld


Voranmeldungen erbeten unter:

E-Mail: tresch40764@web.de

oder www.qigong-langenfeld.net

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel